Hamnet

Die aktuelle Konfiguration und den Status kann man am besten direkt der Hamnetdb entnehmen. Hier noch mal eine eigene Seite aufzubauen macht wenig Sinn.

-> Hamnetdb Eintrag von DB0AIS

Die HAMNET Aktivitäten umfassen neben den Linkstrecken, zu anderen HAMNET-Knoten, auch eine Benutzer-Einstieg.


Frequenz: 2397 MHz
Bandbreite: 5 MHz
Polarisation: vertikal
SSID: DB0AIS

Bei DB0AIS kann man auf 13cm in das HAMNET einsteigen. Aktuell ist der Zugang nur für Inhaber der Lizenzklasse „A“ möglich.

Sollte es Bedarf an einem Einstieg für Klasse „E„ geben, könnte ich noch einen Einstieg im ISM-Band zur Verfügung stellen. Bitte über die bekannten Kontaktmöglichkeiten ansprechen.

Der 13cm Sender ist seit November 2017 ein Ubiqutiti Bullet M2HP, der direkt unten an der Antenne angeschlossen ist. Dadurch treten keine Kabelverluste auf.

Als Antenne kommt ein Allnet 12 dBi Rundstrahler zum Einsatz. Der Rundstrahler sendet in vertikaler Polarisation, mit einem leichten Downtilt.

Die errechnete Reichweite kann man in der Hamnetdeb schön sehen. Man muss dazu in der Karte auf DB0AIS klicken und ganz unten die Coverage für den User-13cm Zugang wählen.

siehe hier

Konfigurationshinweise

Die eigene Antenne sollte als Router konfiguriert sein, nicht als Bridge. Letzteres kann zu Störungen im eigenen Netzwerk führen!

Die Antenne bekommt eine IP-Adresse per DHCP zugewiesen.

Obwohl hier ein Ubiquiti Sender zum Einsatz kommt, sind spezielle Ubiquiti Protokolle deaktiviert. Ein Zugang sollte daher problemlos mit Geräten verschiedener Hersteller funktionieren.

Bei erfolgreicher Verbindung mit der SSID DB0AIS erhält die Antenne automatisch eine IP-Adresse aus dem User DHCP Bereich von DB0AIS.

Bei Problemen mit dem eigenen Netzwerk helfe ich gerne, bitte  Kontakt aufnehmen!


Benutzer DDNS Service

RUFZEICHEN.ddns.de.ampr.org

DB0AIS übermittelt die dynamisch vergebenen IP-Adressen an den deutschen HAMNET DDNS Service. Bitte unbedingt im Device Namen des Routers das Rufzeichen eingeben.

Damit können Benutzer jetzt auch eigene Dienste anbinden, und ihre DDNS Adresse mitteilen. Das funktioniert auch, wenn man den Einstieg wechselt, sofern der Zugang diese Funktion auch unterstützt. 

Dazu müssen natürlich alle weiteren Voraussetzungen, wie Firewall-Regeln und Port-Forwarding korrekt eingerichtet sein.

Registrierte DDNS Adressen findet man hier.